Neuaufnahme der Junggesellschaft Ohlum 1946

Rückblick und Gegenwart von 1946:

"Seit langer Zeit besteht schon die Ohlumer Junggesellschaft. Mit ihr gingen gute und schlechte Zeiten. Die gute Zeit hörte 1914 mit Ausbruch des ersten Weltkrieges auf. Im Laufe des Krieges brachte auch die Junggesellschaft ihre schweren Opfer, die nicht wieder zu ersetzen waren. Nach dem Kriege kam wirtschaftlicher Niedergang, Arbeitslosigkeit und Inflation.

Die Junggesellschaft aber blieb bestehen und ein Protokollbuch vom 20. März 1922 bis 18. August 1928 berichtet von dieser Zeit. Am 1. September 1928 wurde ein neues Protokollbuch angefangen, welches wir heute noch im Gebrauch haben. Ab 1935 hatte die Ohlumer Junggesellschaft wegen Mangel an Mitgliedern eine Unterbrechung und ein damals gegründeter Schützenverein übernahm das Schützenfest. 1939 wurden neue Mitglieder aufgenommen und ein Schützenfest beschlossen.

Da der Krieg kam fiel das Schützenfest aus, die Mitglieder wurden Soldat und die Tätigkeit der Junggesellschaft wurde wieder unterbrochen. Mit dem Kriege kam die schwerste Zeit, die wir bis jetzt gehabt haben. Die besten unserer Kameraden fielen für ihr Vaterland, wurden vermisst, oder kamen in Gefangenschaft um.

Nach dem Zusammenbruch kam das große Elend. Unsere Volksgenossen aus dem Osten wurden vertrieben und überall ist Hungersnot. Wir wissen nicht was noch für schwere Zeiten kommen, aber trotzdem wurde die Ohlumer Junggesellschaft 1946 neu ins Leben gerufen. Die Rötzumer sind bis jetzt noch nicht eingetreten, aber durch die vielen Flüchtlinge haben wir jetzt schon unsere alte Stärke. In der Junggesellschaft kennen wir keine Unterschiede und ein Mitglied soll dem anderen ein guter Kamerad sein."

<<< zurück

weiter >>>

Geschichte der JG   ||   Neuaufnahme 1946   ||   Junggesellenkönige seit 1854   ||   Auszug aus den Statuten  

News:

  • Nach mittlerweile schon 3 jahren Pause haben wir endlich mal wieder ein Spanferkelessen mit den Altgesellen und sonstigen Freunden der Junggesellschaft Ohlum veranstaltet.
    Als Ausrichter konnten wir die Ohlumer Burgherren gewinnen, wo wir bei mäßigem Wetter dennoch bis tief in die Nacht getrunken und gefeiert haben, nachdem wir mit den knapp 30 Anwesenden das Schwein (leider ohne Drehspieß und nicht ganz wie bestellt)vernichtet haben. Auf dass es nicht wieder 3 Jahre dauert, bis zum nächsten Mal!


  • Wie jedes Jahr üblich beginnt für uns das Schützenfest eine Woche vor dem eigenlichen Termin mit unserem Königsschießen.
    Bei bestem Wetter haben wir uns am Schulungsraum der Feuerwehr getroffen und den ganzen Tag damit verbracht unsere diesjährigen Würdenträger zu ermitteln - wie immer unter großen Einfluss von so manchen Mitteln, die unsere Ergebnisse wie immer nicht nur verbesserten.
    Die Platzierungen für 2018:
    • 1. Timo Behrens
    • 2. Jannik Messner
    • 3. Freddy Ostwald
    • 4. Timo Holland

    • WO: Simon Mühlbach

    • SB: Florian Scheibner


    Überragendes Wetter, eine trinkwütige Feiermeute und der schönste Ort der Welt - wenn das alles zusammen kommt, dann kann es sich nur um eines handeln: Das Highlight eines jeden Jahres - Schützenfest Ohlum!
    Alle Erwartungen an dieses Großereignis konnten mal wieder erfüllt und übertroffen werden, sodass wir beginnend mit dem Kränzebinden am Donnerstag und gipfelt in den 2 Tagen Eskalation auf dem Zelt 4 grandiose Tage hatten!
    Jetzt heißt es wieder ein Jahr lang warten auf die Nächste Sause...


  • Nächster Termin:
    zu terminieren: Krökelcup


Die Glasfaser-Initiative in der Gemeinde Hohenhameln war erfolgreich!

Wenn ihr eine Bestellung über diesen Banner durchführt, dann erhaltet ihr einen Bonus von 30€ und unterstützt damit gleichzeitig unseren Verein!

Einigkeit macht stark