Neuaufnahme der Junggesellschaft Ohlum 1946

Rückblick und Gegenwart von 1946:

"Seit langer Zeit besteht schon die Ohlumer Junggesellschaft. Mit ihr gingen gute und schlechte Zeiten. Die gute Zeit hörte 1914 mit Ausbruch des ersten Weltkrieges auf. Im Laufe des Krieges brachte auch die Junggesellschaft ihre schweren Opfer, die nicht wieder zu ersetzen waren. Nach dem Kriege kam wirtschaftlicher Niedergang, Arbeitslosigkeit und Inflation.

Die Junggesellschaft aber blieb bestehen und ein Protokollbuch vom 20. März 1922 bis 18. August 1928 berichtet von dieser Zeit. Am 1. September 1928 wurde ein neues Protokollbuch angefangen, welches wir heute noch im Gebrauch haben. Ab 1935 hatte die Ohlumer Junggesellschaft wegen Mangel an Mitgliedern eine Unterbrechung und ein damals gegründeter Schützenverein übernahm das Schützenfest. 1939 wurden neue Mitglieder aufgenommen und ein Schützenfest beschlossen.

Da der Krieg kam fiel das Schützenfest aus, die Mitglieder wurden Soldat und die Tätigkeit der Junggesellschaft wurde wieder unterbrochen. Mit dem Kriege kam die schwerste Zeit, die wir bis jetzt gehabt haben. Die besten unserer Kameraden fielen für ihr Vaterland, wurden vermisst, oder kamen in Gefangenschaft um.

Nach dem Zusammenbruch kam das große Elend. Unsere Volksgenossen aus dem Osten wurden vertrieben und überall ist Hungersnot. Wir wissen nicht was noch für schwere Zeiten kommen, aber trotzdem wurde die Ohlumer Junggesellschaft 1946 neu ins Leben gerufen. Die Rötzumer sind bis jetzt noch nicht eingetreten, aber durch die vielen Flüchtlinge haben wir jetzt schon unsere alte Stärke. In der Junggesellschaft kennen wir keine Unterschiede und ein Mitglied soll dem anderen ein guter Kamerad sein."

<<< zurück

weiter >>>

Geschichte der JG   ||   Neuaufnahme 1946   ||   Junggesellenkönige seit 1854   ||   Vorstand   ||   Auszug aus den Statuten  

News:

  • Aktuelle Berichte unserer Aktivitäten dieses Jahres:
    Aktivitäten in 2020

    Letzte Veranstaltung:
    Eines unserer bedeutensten Wochenende in jedem Jahr liegt auch schon wieder hinter uns: Das Wochenende vor Rosenmontag. Am Freitag haben wir uns versammelt, um die jungen, unvermählten Ohlumerinnen zu verpachten. Um uns dafür in den richtigen Zustand zu bringen, wurden zuvor noch die verschiedenen Leckereien zubereitet, die wir in der Vorwoche im Ort erbeutet haben. Nach dieser Vorbereitung war es abzusehen, dass die Preise in der Versteigerung wieder beachtlich hoch angesetzt wurden.
    Und bereits am nächsten Tag stieg natürlich unser Fastnachtsvergnügen. In diesem Jahr konnten wir vor allem zahlreiche Gäste aus Hohenhameln begrüßen und so hatten wir eine feirwütige Meute zusammen, die in den unterschiedlichsten Verkleidungen zum Thema "Berufe und Uniformen" bis tief in die Nacht unseren Feuerwehrschulungsraum beben ließ. Auch 2020 war die Ohlumer Fastnacht ein großer Spaß!


  • Nächster Termin:
    06.03.: Jahreshauptversammlung SV Ohlum


  • Unser Fanshop ist online! Hier könnt ihr verschiedenste Artikel mit Designs zur Junggesellschaft, aber auch Ohlum allgemein, erwerben oder euch selber Artikel designen. Schaut doch mal rein!


Die Glasfaser-Initiative in der Gemeinde Hohenhameln war erfolgreich!

Wenn ihr eine Bestellung über diesen Banner durchführt, dann erhaltet ihr einen Bonus von 30€ und unterstützt damit gleichzeitig unseren Verein!

Einigkeit macht stark